Projekte für Schläger
Jeder weiß, dass auch in der umfangreichen Budo-Literatur die disziplinspezifischen Lehrbücher sowie mehr oder weniger reichlich ausgestattete Bildbände vorherrschen und Werke über die Theorie, also die Geschichte, den Geist und das Wesen des Budo die absolute Ausnahme sind. Dabei liefern gerade diese zur Beantwortung der Frage, ob, warum uns inwiefern sich die Praxis des Budo förderlich auf die Entwicklung der Betroffenen auswirken könne, ganz entscheidende, wesentliche Anhaltspunkte. Kritisch ist hier also anzumerken, dass sowohl das Wissen, wie offenbar auch das Interesse an den eher "geistigen" Inhalten des Budo hinten an stehen, was sich damit einhergehend auch an einer zunehmenden, zuweilen ausufernden Versportlichung ablesen lässt.
Das Anliegen der sogenannten Traditionalisten (also der Anhänger des traditionellen, weniger an sportlichen Leistungen als an persönlichem Wachstum interessierten Budoka), sich mehr - oder zumindest aber auch - auf die historisch gewachsenen, geistig-mentalen Aspekte der fernöstlichen Kampfkünste zu konzentrieren, gewinnt hinsichtlich der Erwartung einer pädagogischen Wirksamkeit des Budo eine zentrale Bedeutung. Bedauerlicherweise sind nun aber auch sportpsychologische, sportsoziologische Untersuchungen über die vermeintlichen Auswirkungen der Kampfsportarten auf die Individualität und das Verhalten der Aktiven ein "Stiefkind" der Forschung. Mit meiner Doktorarbeit zum Thema "Kampfkunst als Therapie" habe ich nun erstmals eine wissenschaftlich abgesicherte Studie über die sozialerzieherische Bedeutsamkeit des Budo vorgelegt. Sie ist das Ergebnis langjähriger interdisziplinärer Forschung und Erziehungspraxis bei der therapeutischen Arbeit mit gewalttätigen Jugendlichen. In diesen von mir verantworteten Projekten sollten straffällig gewordene "Schläger" durch halbjährige Karate-Do-Kurse zu Rücksicht, Fairness, sozialem Verhalten und Friedfertigkeit erzogen werden.

Inhaltsverzeichnis...

Hier finden Sie uns:

Shotokan Karate Dojo Satori Hilden

Hans-Sachs-Str. 17 
40721 Hilden

Telefon: +49 2103 53834

Mail: satori-hilden@gmx.de

Ihr Weg zu uns: Anfahrt

Bürozeiten

Tagsüber, bitte einfach anrufen, mailen oder im Dojo während der Trainingszeiten vorbeikommen. Sollten Sie telefonisch keinen Erfolg haben, hinterlassen Sie bitte Ihre Kontaktdaten und wir melden uns bei Ihnen zurück.

Mitgliedsbeiträge

Unsere Mitgliedsbeiträge sind gestaffelt nach Alter, Ausbildungsstand, Kursnachfrage und anderem. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf und wir teilen Ihnen gerne den für Sie gültigen Tarif mit.

Mit freundlicher Unterstützung der Stadtwerke Hilden